Die Judo-Abteilung des PostSV Augsburg e.V. ist zum 01.07.2015 zum Judo-Club Augsburg e.V. gewechselt. Diese Seiten bleiben als als Archiv weiterhin bestehen, es werden jedoch keine aktuellen Informationen mehr ergänzt.

Für aktuelle Informationen verwenden Sie bitte die Homepage des Judo-Club Augsburg: http://www.judoclub-augsburg.de/

Judoabteilung
Post SV Augsburg e.V.
Judoabteilung
PostSV Augsburg

Trainingswochenende

TrainingswochenendeFreitagnachmittag 16:00 Uhr - 18 Kinder mit Eltern treffen sich mit Eva, Emmo, 2x Michael und Mathias vor dem Dojo des Judoclubs Augsburg in froher Erwartung.  2 Tage und Nächte mit viel, viel Judo, Spielen und Frischluft liegen vor uns.
Das erste Training findet zusammen mit den Judokas vom JCA statt, Patrick Ziegelmeier zeigt Bodentechniken. Zuerst für die kleineren und leichteren Judokas, später dann für die größeren. Die Anderen genießen im Freien die Sonne, Bälle und Michaels Slack-Line die kurzerhand quer über den Parkplatz gespannt wurde und alle zu Seiltänzern werden lässt. Nach dem Abendessen (Spaghetti mit Tomatensoße bzw. Bolognese) wäre das sicher nicht mehr möglich gewesen...

Nach einer kurzen Verdauungspause die wir bis zum Einbruch der Dunkelheit im nahen Waldstück mit Slacklining und Ballspielen verbrachten ging es dann auch direkt weiter mit dem Mitternachtstraining. Bei Bodenrandoris die in fast völliger Dunkelheit stattfanden (die einzige Beleuchtung war das Blitzlicht Michaels Kamera) tobten sich die Kids nochmal so richtig aus bevor sie in der Dusche Zähne putzen durften. Geschlafen wurde dann auf der Matte - tot müde waren  die Kinder jedenfalls!

Der zweite Tag:

Morgens früh um acht, wird Kakao gemacht.
Morgens um halb zehn, auf die Matte geh'n.
Um zwölf Uhr mittags dann, gibt's Tortellini- Mann!
Bis 14 Uhr gebt acht, wird kein Lärm gemacht.
Training bis um vier, Kuchen gibt's dann hier.
Bambuko-Ball wie fein, die Mädchen hauen rein.
Das dritte Training dann, die Kids strengt's langsam an!
Grillen, Singen - fein, Nachtwanderung muss jetzt sein.
Zusammen geh'n wir los, die Stimmung ist famos.
Einzeln geht's zurück, Ausnahmen gibt's zum Glück.
Das Feuer glüht und kracht, jetzt heißt es „Gute Nacht!"

Tja und am dritten Tag, da war dann schon wieder Aufbruchsstimmung - die Schlafsäcke mussten verpackt, Klamotten zusammengesucht und aussortiert werden. Als krönenden Abschluss konnten wir den ehemaligen Bundestrainer Siggi Holland dafür gewinnen eine Trainingseinheit zu übernehmen - unglaublich mit wie viel Energie und Humor er es verstanden hat alle Kinder trotz eines langen Wochenendes für sein Training zu begeistern. Nochmals vielen Dank dafür, Siggi!

Im Namen aller möchte ich mich beim Organisationsteam bedanken, die mit vereinten Kräften den Kindern dieses Wochenende ermöglicht haben. Alle freuen sich schon auf das nächste Mal!

Mathias Geislinger

Bildergalerie